19.09.2017

Zweckwidrige Gestaltung der Mindestreserveerfüllungsperiode

Man sieht: das unerwartete Ergebnis der Bundesbank steht und fällt mit einer zweckwidrigen Gestaltung der Mindestreserveerfüllungsperiode. Wenn das die Funktion erfüllen soll, Verwirrung unter den (potentiellen) Befürwortern einer Reform zu stiften, ist es wirksam, redlich wäre eine solche Argumentationsführung aber nicht.

Quelle: Norbert Häring

20 Millionen im Jahr von der SPD - sie sind dumm und sie sind viele

Irgendwann waren es immerhin 1.000 Menschen, die da schweigend standen, im Kreis um andere Menschen, die armselige Körperbewegungen vollführten. Ob diese Schweiger sich nun sowieso in Tempelhof ergingen oder gezielt dahin gefunden hatten – sie standen und lachten nicht, sie glotzten und waren Masse mit Identität. Es gab Tanz zum Mitwackeln, Tanz für Türken, Tanz für Kinder, Tanz für HipHopper und ringsum nur die leer grinsenden Gesichter des asozia­len Mittelstandes, der aus London, New York, Paris und ganz Australien kommt. Berlin ignorierte die Veranstaltung komplett.
In der Stadt hat Englisch mittlerweile Türkisch als wichtigste Zweitsprache ersetzt. Es sollen 50.000 Londoner in der Stadt wohnen, die alle irgendwas mit Medien, Kunst oder Selbstvermarktung betreiben. Sie zahlen 600 Euro für ein Zimmer und finden es billig. Sie handeln mit Ideen, die sie alternativ, queer, gerne auch innovativ nennen, meinen damit aber immer einen Geschäftsplan für die eigene Person. Sie behaupten, Underground zu sein, wollen aber immer ans Staatsgeld. Was da in Tempelhof locker hüftsteif stolzierte, war das Geld der Metropolen des Westens nach 70 Jahren Vermögensanhäufung. Freudlos und hemmungslos erfinden sie jeden Tag ihren eigenen Kapitalismus neu, sie sind schuldlos, sie kennen nichts anderes. Aber sie sind dumm und sie sind viele. Und sie haben jetzt eine Struktur für 20 Millionen im Jahr von der SPD.

Quelle: Junge Welt

16.09.2017

#Windows 8.1 - Ansicht dauerhaft speichern

Ich (und sehr viele andere) möchten:
-> in den Bilderordnern die Dateien als (mittelgroße) Symbole anordnen, da dadurch die Miniaturen besser zu sehen sind und trotzdem viele Dateien in ein Fenster passen, ohne zu scrollen -> in Dokumentenordner die Dateien in einer Details-Liste anordnen, da dadurch viele Informationen zur einzelnen Datei angezeigt werden können
Die Beispiele könnte ich auch für die anderen beiden "typisierten" Ordner fortsetzen.
Wer das nicht möchte, der muss in der Registry die CLSID für die "typisierten" Ordner durch die CLSID des generischen Ordners ersetzen. Aber dafür werde ich keine Anleitung liefern, weil dann garantiert Nachfolgeprobleme auftreten.

Quelle: Dr. Windows

10.09.2017

Problem von Gesellschaften, in denen es ein Oben und ein Unten gibt

Was man weiß: Letztes Jahr gab es in Deutschland jeden Tag zehn gewalttätige Angriffe auf Flüchtlinge. Andererseits: Auch über Sexualstraftaten von Flüchtlingen berichteten Medien recht häufig. Die meisten Frauen dürfen wissen, dass dies nicht heißt, deutsche Männer täten so was nicht. Missbrauch in der eigenen Familie, Sexurlaub in Thailand oder anderswo und Kinderpornoringe sind kein „Privileg“ von Flüchtlingen. Sexuelle Gewalt ist seit je her ein Problem von Gesellschaften, in denen es ein Oben und ein Unten gibt. Es ist zu einfach, es allein „den anderen“ in die Schuhe zu schieben.

Quelle: Pravda TV

04.09.2017

Persönliche Irrtümer als subjektive Ausprägung der #Geschichte

Wolf Wagner, der Autor von „Uni-Angst und Uni-Bluff. Wie studieren und sich nicht verlieren“ und „Kulturschock Deutschland“, zeigt in diesem Buch an seinem eigenen Leben beispielhaft und schonungslos ehrlich wie sehr man im Westdeutschland der Nachkriegszeit noch verstrickt war in Nationalsozialismus und engstirniger Kirchlichkeit. Der Weg hin zu einer säkularen und pluralistischen Demokratie war nur als Versuch und Irrtum möglich. Und selbstverständlich überwogen die Irrtümer.
Wolf Wagner erzählt die Geschichte seiner sehr persönlichen Irrtümer als subjektive Ausprägung der Geschichte einer westdeutschen Generation: Kindheit mit Nazis und Pietisten, Amerika-Austauschjahr mit kritikloser Begeisterung, Studentenrevolte mit ihren Exzessen, Psychowelle mit ihren Verirrungen, Wiedervereinigung mit ihrer Unterwerfung des Ostens.

Quelle: FH Erfurt

03.09.2017

Anti-christlicher vorauseilender Gehorsam

Ebenso zur Neutralität verpflichtet fühlt sich seit Neuestem die Supermarktkette Lidl. Dessen Eigenmarke „Epidanous“ verkauft griechische Produkte, darunter Joghurt, Tzatziki, gefüllte Oliven oder Weinblätter: Kulinarische Andenken aus einem Land, dass durch EU-Druck gerade zerstört wird. Das freilich ist auf den Verpackungsfotos nicht zu erkennen. Die präsentieren Sonne, Meer, Strand und weiße Häuser. Doch halt! Auf einer weißblauen Kirche in in Oia (Santorini) wurde jetzt tatsächlich das Kreuz vom Dach wegretuschiert.
Wozu das Ganze? Hat sich irgendwer, ob Atheist oder Muslim, über dieses Symbol beklagt? Gar zum Boykott aufgerufen? Nichts davon ist bekannt. Es war wieder vorauseilender Gehorsam gegenüber dem selbst geschriebenen Gesetz: Auch Joghurts sind zur religiösen Neutralität verpflichtet.

Quelle: Compact

Ohne Rücksicht auf wirtschaftliche Kapazitäten

Förderung der Familienzusammenführung - einschließlich Großeltern, Geschwistern und Enkelkindern – "ohne Rücksicht auf deren wirtschaftliche Kapazitäten". (Papst Franziskus)

Quelle: RT Deutsch

Besser zu zweit joggen

Der „Leipziger Volkszeitung“ sagte ein Sprecher der Polizei: „Es wäre besser, zu zweit joggen zu gehen oder zumindest zu schauen, ob immer jemand anders irgendwo in der Nähe ist.“ Beim Überholen sollten Jogger immer einen Blick zurück werfen, um sicherzustellen, dass man nicht von hinten angegriffen wird.

Quelle: Die Welt

Verfolgung durch #Macht-#Eliten in #Hannover

Ein Kaufmann wird zu Unrecht verfolgt, weil ein Gericht einen schweren Fehler gemacht hat. Er will Schadensersatz, geht der Sache nach, will zu einem Gespräch in Justizministerium und findet sich in einer Dystopie der Sorte wieder, die man im Kino als überzogen auslachen würde. Er wird festgenommen, weil man ihm unterstellt, ein Bombenattentat auf den Minister geplant zu haben, und das Leben wird für ihn fortan zum Alptraum. Er bekommt Morddrohungen und es wird auf ihn geschossen. Dann wird auch der Sohn des Kaufmannes Ziel von Drohungen und Angriffen, man droht dem Kind mit einem Pädophilennetzwerk.

Quelle: Hadmut Danisch

Deutschlands #Bildung wird weniger

Laut dem Präsidenten des Deutschen Lehrerverbandes fällt viel mehr Unterricht aus, als offiziell bekannt ist. Das Problem werde von den Bundesländern verschleiert. [...]ZEIT ONLINE: Berechnungen von Bildungsökonomen deuten darauf hin, dass die Zahl der Schüler künftig größer ist als prognostiziert und die Zahl der ausgebildeten Lehrkräfte nicht ausreicht. Wie kann man denn Ihrer Meinung nach dem Lehrermangel und damit dem Unterrichtsausfall abhelfen?

Quelle: Die Zeit